Schule und ADS/ADHS

In der Schule können sich die Probleme verschärfen. Mit ihrer Unruhe und Impulsivität fallen diese Kinder auf, strapazieren Lehrpersonen und MitschülerInnen. Lernschwierigkeiten aufgrund von Konzentrations- und/oder Wahrnehmungsstörungen machen ihnen das Leben zusätzlich schwer. Trotz grosser Anstrengungen können sie oft nicht mithalten.

Dies kann zu Schulversagen und/oder Schulverweigerung führen. Sie sind wenig beliebt, weder bei ihren Mitschülern, noch bei den Lehrpersonen und werden nicht selten gemobbt. Die Probleme können sich so zuspitzen, dass ein Schulausschluss droht, bzw. eine Sonderschule notwendig wird.

Ein Kind mit ADHS hört sein Leben lang: "Du musst nur wollen, dann könntest du es schon". Dies ist ein grosser Irrtum. ADHS- betroffene Kinder manövrieren sich immer wieder ungewollt in "unmögliche, schwierige" Situationen und leiden selbst am meisten darunter.

Geschätzte Lehrpersonen, wir wissen: Sie versuchen als PädagogIn Ihr Bestes zu geben. Das gelingt uns allen nicht immer. Und ADHS- betroffenen Schülern oft noch etwas weniger...
Es ist uns ein grosses Anliegen, Sie als PädagogIn im Umgang mit Ihren ADHS- betroffenen Schülern zu unterstützen.

elpos Ostschweiz bietet folgende Unterstützung an:

  • Haben Sie konkrete Fragen rund um das Thema ADHS? Rufen Sie uns an.
    Unsere Beraterin gibt Ihnen gerne Auskunft. Sie erreichen uns am Montag und Donnerstagnachmittag unter der Nummer 071 222 30 90 oder per Mail unter
  • Sind Sie interessiert an einem Referat oder einer Weiterbildung zum Thema ADHS?
    Gerne empfehlen wir Ihnen professionelle ReferentInnen und Kursleitende oder halten selber einen Vortrag zum Thema.
  • Möchten Sie mit Eltern über das Thema ADHS sprechen?
    Gerne lassen wir Ihnen unser Informationsmaterial zukommen.